SPD Ortsverein Bottrop Stadtmitte

Herzlich willkommen auf der Homepage des SPD-OV Bottrop-Stadtmitte.

Unsere Seite befindet sich im Moment im "Umbau", wir bitten um Verständnis.

 

 
 

Frauenpolitik AsF OV Bottrop Stadtmitte informiert sich zum Thema „Häusliche Gewalt an Frauen“

AsF OV Bottrop Stadtmitte informiert sich zum Thema „Häusliche Gewalt an Frauen“

Am Mittwoch, 26. 02.2020 erwartet die AsF-Gruppe Frau Wiltrud Evers aus dem Frauenzentrum Courage zum Thema „Häusliche Gewalt an Frauen“.

Im Jahr 2018 starben 123 Frauen durch häusliche Gewalt, das ist der Statistik des Bundeskriminalamtes (BKA) zu entnehmen.

Die Familie als Tatort, eine Zuspitzung und das Ergebnis einer leidvollen Beziehung. Mit Frau Wiltrud Evers aus dem Frauenzentrum Courage wollen wir uns zu diesem Thema informieren und austauschen.

Die Treffen der AsF-Gruppe stehen immer jeder Frau offen, herzlich willkommen sind also am 26.02.2020 alle zu diesem Thema interessierten Frauen. Wir treffen uns am

Mittwoch, 26.02.2020 von 10 Uhr bis 11:30 Uhr im

„AWO-Treff am Trapez“ .

(Zugang vom Innenhof Trapez / Gladbecker Straße / Fußgängerzone)

Margit Jung

- Ratsfrau und Leiterin der AsF- Gruppe OV- Bottrop Stadtmitte

Veröffentlicht am 10.02.2020

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Wetter-Online

Counter

Besucher:668527
Heute:33
Online:1
 

Banner-Land

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW Der offizielle Blog der NRWSPD Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum
 

Mitglied werden

Sie möchten SPD Mitglied werden? Sprechen Sie uns an, oder melden Sie sich ganz bequem online an unter folgendem Link:
SPD - Mitglied werden

Oder testen Sie uns! Das können Sie mit der Gastmitgliedschaft tun. Wenden Sie sich an uns oder melden Sie sich auch hier bequem online an unter folgendem Link: SPD - Gastmitglied werden

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 668527 -

WebsoziInfo-News

16.02.2020 20:24 Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum
SPD-Fraktionsvize Bartol erläutert den so genannten Investitionsrahmenplan. „Die steigenden Investitionen in den Verkehrsbereich beweisen, dass wir auf dem richtigen Weg sind: Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum. Insbesondere im Schienenbereich müssen die Gelder jetzt schnell in die Infrastruktur fließen, denn Klimaschutz hängt unmittelbar von der Modernisierung der Infrastruktur ab. Da sich die

11.02.2020 08:04 In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen.
In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen. Die SPD hat auf einer Klausurtagung in Berlin wichtige Maßnahmen für „eine gerechte Ordnung auf dem Arbeitsmarkt im 21. Jahrhundert“ beschlossen. „Die SPD ist und bleibt die Partei der Arbeit“, sagte Parteichefin Saskia Esken am Sonntagabend. weiterlesen auf spd.de

06.02.2020 21:33 Katja Mast zur Grundrente
Die Grundrente kommt. Schon in der kommenden Woche soll das Bundeskabinett sich mit dem Gesetzentwurf befassen. Fraktionsvizin Katja Mast freut sich, dass die fachlichen Details geklärt sind. „Zielgerade bei den Verhandlungen zur Grundrente: Wir haben gesagt, sie kommt. Und sie kommt. Es ist sehr gut, dass die fachlichen Details geklärt sind. Das war eine große Kraftanstrengung

03.02.2020 11:52 Finanztransaktionssteuer führt zu mehr Steuergerechtigkeit
Die Kritik des österreichischen Bundeskanzlers an der Finanztransaktionsteuer hält einer genauen Betrachtung nicht Stand. Die Besteuerung des Aktienhandels ist der erste Schritt zu einer umfassenden Finanztransaktionsteuer. Kleinanleger werden nicht spürbar belastet, da sie Aktien zur Vermögensbildung erwerben und nicht auf kurzfristige Veräußerungsgewinne aus sind. „Die Finanztransaktionsteuer führt zu einer fairen Besteuerung des Finanzsektors, welcher weder

29.01.2020 21:47 Heike Baehrens zu Pflege-Mindestlöhnen
Wer echte Wertschätzung für die Pflege will, muss für gute tarifliche Entlohnung eintreten Die Pflegebeauftragte der SPD-Fraktion macht deutlich, dass sie für einen Branchentarifvertrag in der Pflege einsteht. Mindestlöhne reichten hier nicht aus, um den Fachkräftebedarf zu decken. „Wer echte Wertschätzung für die Pflege will, muss für gute tarifliche Entlohnung eintreten, statt für ein Mindestmaß. Die neuen

Ein Service von websozis.info