Chronik des Ortsvereins Bottrop Mitte

Ein konkretes Gründungsdatum des Ortsvereins Bottrop-Stadtmitte können wir leider nicht nennen, so wie es auch kein offizielles Gründungsdatum der SPD Bottrop gibt. Die wenigen Quellen, die noch vorhanden sind, lassen darauf schließen, dass die SPD in Bottrop erst um das Jahr 1900 organisatorisch auftrat. Verbot, Verfolgung und Unterdrückung während der Nazizeit überstand die Bottroper SPD. Schon im Mai 1945 kam es zur Wiedergründung der Partei vor Ort. Durch die Zeit des Nationalsozialismus waren auch die Rahmenbedingungen vollkommen verändert. Nutznießer war die SPD, die durch ihre enge Anbindung an die Gewerkschaften und durch eine hervorragende Betriebsgruppenarbeit auf den Schachtanlagen immer mehr an Einfluss gewann. Die SPD im Ruhrgebiet - so auch in Bottrop - setze sich zunehmend auf allen Wahlebenen durch. Der Wiederaufbau und der zunehmende Wohlstand wurden von der Mehrheit der Bevölkerung mit der SPD in Verbindung gebracht. Sozialdemokraten kümmerten sich nach dem Motto: „Ich mach datt schon für dich“ um die Sorgen der „kleinen Leute“. Solche typischen Vertreter waren Otto Joschko und Edmund Sauerborn, beide an der Wiedergründung des SPD-Ortvereins Bottrop- Stadtmitte maßgeblich beteiligt. Von Otto Joschko stammt eine bis heute für die Politik der SPD und unseres Ortsvereins gültige Aussage, die er in einem Interview in der Westfälischen Rundschau gemacht hat: „… In diesem Wahlkampf geht es um die Dinge, die uns als Menschen auf Erden bewegen. Die Stimmabgabe für die CDU ist kein Freifahrtschein für den Himmel. Dem Christentum können wir nur mit wahrem Inhalt, gemäß der Bergpredigt des großen Nazareners begegnen, nämlich wenn alle Menschen, die Gottes Antlitz tragen, auch ein menschenwürdiges Dasein führen können“. Der SPD-Ortsverein Bottrop Stadtmitte wurde im Laufe der Jahre ein gewichtiger politischer Faktor in dieser Stadt. Zeitweise gehörten dem Ortsverein fast 600 Mitglieder an. Viele lokale politische Persönlichkeiten gehörten und gehören dem Ortsverein an.

Vorsitzende des SPD OV-Mitte: Edmund Sauerborn 1947 bis 1954 Theo Gerlach 1954 bis1985 Werner Bril 1985 bis 1991 Franz Robenek 1991 bis 2000 Manfred Wirsch 2000 bis 2002 Karl-Heinz Ruhkemper 2002 bis 2006 Cornelia Ruhkemper 2006 bis 2017 Dennis Hafner 2017 bis

Fraktionsvorsitzende aus dem SPD OV-Mitte: Otto Joschko 1964 bis 1969 Kurt Schmitz 1976 bis 1988 Jupp Ludes 2003 bis 2012 Meike Schöps von 2012 bis

Oberbürgermeister aus dem SPD OV-Mitte: Kurt Schmitz 1988 bis 1994 und Bernd Tischler 2009 bis heute

Bürgermeister aus dem SPD OV-Mitte: Otto Joschko 1956 bis 1971

Stellvertretende Bürgermeisterin aus dem SPD OV-Mitte: Cornelia Ruhkemper 1999 bis 2004

Stellvertretende Bezirksbürgermeisterin aus dem SPD OV-Mitte: Elisabeth Joschko 2004 bis 2014

Bezirksvorsteher aus dem SPD OV-Mitte: Christel Wohlgemuth 1984 bis 1999

Landtagsabgeordnete aus dem SPD OV-Mitte: Otto Joschko 1966 bis 1970 Cornelia Ruhkemper 2005 bis 2017

Weitere politisch wichtige Personen aus dem SPD OV-Mitte: Waltraud Kuhfuß >> sie war Gründerin des Bottroper Hausfrauenbundes          Hilde Eißing >> sie war die 1. Frau im Rat der Stadt Bottrop und „Mutter“ der Verbraucherzentrale Bottrop

Seit 1993 findet das Kinder- und Stadtteilfest des Ortsvereins OV-Mitte an der Villa Dickmann an der Bogenstraße statt.

Seit dem 13. Oktober 1996 gibt es in SPD OV-Mitte die Arbeitsgemeinschaft „ AG 60plus“

(Für den Eingangstext der Chronik hat uns Uwe Dorow Auszüge aus seiner Staatsarbeit zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür.) Sollte jemandem Fehler auffallen oder jemand Einträge vermissen, die Erwähnung finden sollten, so bitten wir einerseits um Nachsicht, andererseits darum, uns dies mitzuteilen. Wir werden nicht nur für Änderung sorgen, sondern sind froh um jede innovative Meldung. Herzlichen Dank.

 

Wetter-Online

Counter

Besucher:561378
Heute:17
Online:1
 

Banner-Land

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW Der offizielle Blog der NRWSPD Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum
 

Mitglied werden

Sie möchten SPD Mitglied werden? Sprechen Sie uns an, oder melden Sie sich ganz bequem online an unter folgendem Link:
SPD - Mitglied werden

Oder testen Sie uns! Das können Sie mit der Gastmitgliedschaft tun. Wenden Sie sich an uns oder melden Sie sich auch hier bequem online an unter folgendem Link: SPD - Gastmitglied werden

 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 561378 -

Neues

Bilder von der Mitgliederversammlung am 09.11.2017 mit Neuwahl des Ortsvereins-Vorstandes sind unter "Aktionen" zu sehen.

 

Facebook

Unser Ortsverein hat auch eine Seite auf Facebook. Bitte besuchen Sie uns unter Facebook

 

WebsoziInfo-News

20.06.2018 19:00 Wir haben viel vor. Und Lust auf morgen.
Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

20.06.2018 18:10 Ungarn plant Angriff auf die Zivilgesellschaft
Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. „Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

20.06.2018 17:45 Achim Post: Begrüße Merkels Ja zu einem Investitionsbudget in der Eurozone
SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. „Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

20.06.2018 17:21 Deutsch-französisches Ministertreffen: umfassender Fahrplan für Weiterentwicklung der EU
In Meseberg haben sich Angela Merkel und Emmanuel Macron auf weitreichende Reformvorschläge für die Eurozone und die europäischen Institutionen geeinigt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das Reformpaket, das beim EU-Gipfel Ende kommender Woche mit den übrigen Mitgliedstaaten beraten werden wird. „In einer Zeit, in der die Errungenschaften des geeinten Europas von nationalistischen, antieuropäischen Kräften infrage gestellt werden,

19.06.2018 21:15 Die Zeit drängt: nachhaltigere Landwirtschaft jetzt
Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

Ein Service von websozis.info