Joachim Gauck ist Bundespräsident

Bundespolitik

Der neue Bundespräsident Joachim Gauck ist vor Bundestag und Bundesrat am Freitag, 23.03.2012, vereidigt worden.

Der SPD-Ortsverein Bottrop Stadtmitte gratuliert dem neuen Bundespräsidenten Joachim Gauck recht herzlich zu seiner Wahl. Mit einer respektablen Mehrheit von 991 Stimmen wurde der Theologe und DDR-Bürgerrechtler am 18. März in das höchste Staatsamt gewählt. Der ehemalige Leiter der Stasi-Unterlagen-Behörde ist damit der elfte deutsche Präsident.

Von der SPD und den Grünen vorgeschlagen, wurde er letztendlich auch von der Union und der FDP gestützt. Gut, dass CDU und FDP umgedacht haben, denn nach dem Fehlgriff mit Wulff und dem Rücktritt Köhler´s wird Joachim Gauck Deutschland gut tun. Wir sind sicher, dass Gauck wieder das Vertrauen in das Amt des Bundespräsidenten herstellen kann. Damals, vor zwei Jahren war Joachim Gauck ein hervorragender Präsidentschaftskandidat, heute ist Joachim Gauck ein echter Bürgerpräsident an der Spitze unseres Landes.

Wir wünschen unserem Bundespräsidenten Joachim Gauck für die vor ihm liegenden Aufgaben in diesen schwierigen Zeiten ganz viel Erfolg.

Thomas Wurm (Bericht)

 
 

Wetter-Online

Counter

Besucher:516849
Heute:24
Online:2
 

Banner-Land

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW Der offizielle Blog der NRWSPD Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum
 

Mitglied werden

Sie möchten SPD Mitglied werden? Sprechen Sie uns an, oder melden Sie sich ganz bequem online an unter folgendem Link:
SPD - Mitglied werden

Oder testen Sie uns! Das können Sie mit der Gastmitgliedschaft tun. Wenden Sie sich an uns oder melden Sie sich auch hier bequem online an unter folgendem Link: SPD - Gastmitglied werden

 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 516849 -

Neues

Bilder vom Kinder- und Stadtteilfest am 09. Juli 2016 sind unter "Aktionen" zu sehen.

 

Facebook

Unser Ortsverein hat auch eine Seite auf Facebook. Bitte besuchen Sie uns unter Facebook

 

WebsoziInfo-News

16.10.2017 21:42 Schulen verdienen Unterstützung in ihren Aufgaben
Der IQB-Bildungstrend bescheinigt negative Trends in der Kompetenz der Schüler in den Fächern Deutsch und Mathematik. Ein weiterer Appell an die Bundesregierung, die Länder in ihrer wichtigen Kernkompetenz – der Schulpolitik – zu unterstützen. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert: das Kooperationsverbot muss weg. „Der IQB-Bildungstrend 2016 hat erneut gezeigt, dass Geschlecht, soziale Herkunft und Zuwanderungshintergrund einen Einfluss

16.10.2017 21:40 Niedersachsen-Wahl 2017 „Fulminanter Erfolg“
Drei Wochen nach der Bundestagswahl hat die SPD die Landtagswahl in Niedersachsen spektakulär gewonnen. Die Sozialdemokratie unter Ministerpräsident Stephan Weil legt deutlich zu und wird erstmals seit 1998 wieder stärkste Kraft. Eine Fortsetzung von Rot-Grün ist aber nicht möglich. weiterlesen auf spd.de

11.10.2017 18:27 #SPDerneuern
Wir müssen uns neu aufstellen. Wir müssen uns erneuern. Dazu wollen unsere Mitglieder einbeziehen, damit wir gemeinsam unserer SPD zu neuer Stärke verhelfen. Für den Erneuerungsprozess wollen wir uns Zeit nehmen. Folgendes haben wir vor: In den kommenden Wochen führen wir acht regionale Dialogveranstaltungen in ganz Deutschland durch, zu denen wir alle Mitglieder einladen. Bei diesen acht

09.10.2017 18:28 Martin Schulz – Neustart für die SPD
Wir haben eine schwere Wahlniederlage erlitten und das historisch schlechteste Wahlergebnis der SPD seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland eingefahren. Wir haben die vierte Wahlniederlage in Folge bei einer Bundestagswahl erlebt. Das ist bitter für die gesamte Partei. Das ist bitter für uns alle, die wir als Parteimitglieder oder Unterstützer engagiert gekämpft haben. Und es ist

08.10.2017 18:32 Carsten Schneider zu CDU/CSU Sondierungsgesprächen
Gemeinsames Unionsprogramm war offenbar großangelegte Wählertäuschung Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion kritisiert mit deutlichen Worten die Hängepartie bei den Konflikten zwischen CDU und CSU. Es gehe allem Anschein nach nur um Selbstgespräche. „Die Union beginnt zwei Wochen nach der Wahl eine Reihe von Selbstgesprächen. Das gemeinsame Programm war demnach eine großangelegte Wählertäuschung. Von einer

Ein Service von websozis.info