Gabriele Preuß: „Schengen-Abkommen war Meilenstein der europäischen Integration

Europa

Pressemitteilun

Am 26. März 1995 trat das Schengener Abkommen vollumfänglich in Kraft. Es ermöglichte den Grenzverkehr ohne Passkontrollen in den Unterzeichnerstaaten und wurde 1999 grundsätzlich ins EU-Recht implementiert.

Zum 20. Jahrestag des Inkrafttretens erklärt die SPD-Europaabgeordnete Gabriele Preuß: „Das Schengen-Abkommen war ein Meilenstein der europäischen Integration und hat effektiv dazu beigetragen, nationalstaatliche Grenzen aus der Lebenswirklichkeit der Menschen auf unserem Kontinent zurückzudrängen.“ Der Wegfall von Grenzkontrollen und Warteschlangen am Schlagbaum habe nicht nur eine Erleichterung des kleinen Grenzverkehrs in die Nachbarstaaten gebracht, sondern auch die Möglichkeiten, durch ganz Europa zu reisen, weiter erleichtert.

„Mit dem Auto nach Amsterdam oder mit dem Zug nach Paris geht seit 20 Jahren ohne Zwischenhalt an der Grenze“, lobt Gabriele Preuß. „Das hat Europa auch wirtschaftlich genutzt. „Vor allem aber hat es die Europäerinnen und Europäer auch in den Köpfen näher zusammengebracht.“ Eine Fahrt nach Brüssel sei nun genauso einfach wie eine Fahrt nach Hamburg oder Berlin.

„Schengen ist eine Errungenschaft“, findet die Europaabgeordnete, die im Ausschuss für Verkehr und Fremdenverkehr auch im politischen Tagesgeschäft mit der fortlaufenden Umsetzung des Abkommens befasst ist. „Eine Einschränkung der Reisefreiheit, wie sie mitunter von Konservativen und Populisten gefordert wird, darf es nicht geben.“ Wichtig sei gewesen, dass die Unterzeichnerländer auch eine Intensivierung der polizeilichen Zusammenarbeit vereinbart hätten. „Die grenzübergreifende Kooperation von Behörden im Sinne der europäischen Idee, wie sie sich beim Wegfall der Grenzkontrollen bewährt hat, ist in jedem Fall ein Vorbild auch für andere Bereiche, in denen sich aus der Umsetzung von Freizügigkeit auch Probleme ergeben können.“

Gabriele Preuß

Mitglied des Europäischen Parlaments

 
 

Wetter-Online

Counter

Besucher:516857
Heute:25
Online:3
 

Banner-Land

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW Der offizielle Blog der NRWSPD Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum
 

Mitglied werden

Sie möchten SPD Mitglied werden? Sprechen Sie uns an, oder melden Sie sich ganz bequem online an unter folgendem Link:
SPD - Mitglied werden

Oder testen Sie uns! Das können Sie mit der Gastmitgliedschaft tun. Wenden Sie sich an uns oder melden Sie sich auch hier bequem online an unter folgendem Link: SPD - Gastmitglied werden

 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 516857 -

Neues

Bilder vom Kinder- und Stadtteilfest am 09. Juli 2016 sind unter "Aktionen" zu sehen.

 

Facebook

Unser Ortsverein hat auch eine Seite auf Facebook. Bitte besuchen Sie uns unter Facebook

 

WebsoziInfo-News

16.10.2017 21:42 Schulen verdienen Unterstützung in ihren Aufgaben
Der IQB-Bildungstrend bescheinigt negative Trends in der Kompetenz der Schüler in den Fächern Deutsch und Mathematik. Ein weiterer Appell an die Bundesregierung, die Länder in ihrer wichtigen Kernkompetenz – der Schulpolitik – zu unterstützen. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert: das Kooperationsverbot muss weg. „Der IQB-Bildungstrend 2016 hat erneut gezeigt, dass Geschlecht, soziale Herkunft und Zuwanderungshintergrund einen Einfluss

16.10.2017 21:40 Niedersachsen-Wahl 2017 „Fulminanter Erfolg“
Drei Wochen nach der Bundestagswahl hat die SPD die Landtagswahl in Niedersachsen spektakulär gewonnen. Die Sozialdemokratie unter Ministerpräsident Stephan Weil legt deutlich zu und wird erstmals seit 1998 wieder stärkste Kraft. Eine Fortsetzung von Rot-Grün ist aber nicht möglich. weiterlesen auf spd.de

11.10.2017 18:27 #SPDerneuern
Wir müssen uns neu aufstellen. Wir müssen uns erneuern. Dazu wollen unsere Mitglieder einbeziehen, damit wir gemeinsam unserer SPD zu neuer Stärke verhelfen. Für den Erneuerungsprozess wollen wir uns Zeit nehmen. Folgendes haben wir vor: In den kommenden Wochen führen wir acht regionale Dialogveranstaltungen in ganz Deutschland durch, zu denen wir alle Mitglieder einladen. Bei diesen acht

09.10.2017 18:28 Martin Schulz – Neustart für die SPD
Wir haben eine schwere Wahlniederlage erlitten und das historisch schlechteste Wahlergebnis der SPD seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland eingefahren. Wir haben die vierte Wahlniederlage in Folge bei einer Bundestagswahl erlebt. Das ist bitter für die gesamte Partei. Das ist bitter für uns alle, die wir als Parteimitglieder oder Unterstützer engagiert gekämpft haben. Und es ist

08.10.2017 18:32 Carsten Schneider zu CDU/CSU Sondierungsgesprächen
Gemeinsames Unionsprogramm war offenbar großangelegte Wählertäuschung Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion kritisiert mit deutlichen Worten die Hängepartie bei den Konflikten zwischen CDU und CSU. Es gehe allem Anschein nach nur um Selbstgespräche. „Die Union beginnt zwei Wochen nach der Wahl eine Reihe von Selbstgesprächen. Das gemeinsame Programm war demnach eine großangelegte Wählertäuschung. Von einer

Ein Service von websozis.info