SPD Ortsverein Bottrop Stadtmitte

Herzlich willkommen

auf der Homepage des SPD-OV Bottrop-Stadtmitte.
Hier möchten wir Ihnen einen kleinen Überblick über unsere Arbeit, unsere Ziele und die Menschen, die dafür arbeiten, geben.

Wir bemühen uns, diese Homepage immer auf den aktuellsten Stand zu bringen und hoffen, Sie fühlen sich gut informiert.
Ein noch so gutes Internetangebot kann aber das persönliche Gespräch nicht ersetzen.
Für Fragen und Anregungen sind wir stets offen und freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen, ob persönlich bei einer unserer Veranstaltungen, per Anruf oder Email.

Machen Sie sich ein eigenes Bild von der SPD im OV Bottrop-Stadtmitte und zögern Sie nicht, uns anzusprechen. Wir sind immer für Sie da und freuen uns auf Sie – und das nicht nur zu Wahlkampfzeiten.

Mit den besten Grüßen

Cornelia Ruhkemper, MdL
Vorsitzende

 
 

Ortsverein Ostergrüße

"Was wir heute tun entscheidet darüber,
wie die Welt morgen aussieht."

Marie von Ebner-Eschenbach

Der SPD Ortsverein Bottrop Stadtmitte wünscht allen Besucherinnen und Besuchern dieser Seite, allen Bürgerinnen und Bürgern, allen Genossinnen und Genossen ein gesegnetes Osterfest und erholsame Osterfeiertage.

Veröffentlicht am 24.03.2016

 

Unterbezirk „Kein Kind zurücklassen!“ Kommunen in NRW beugen vor

Der SPD-Unterbezirk Bottrop  lädt herzlich zu einer Veranstaltung ein am 

   Freitag, 19. Februar 2016

   Beginn 18:00 Uhr

   Seminarraum IG BCE Bottrop

   Osterfelder Str. 6

   46236 Bottrop

 

Im Jahr 2011 hat die NRW Landesregierung in Kooperation mit der Bertelsmann-Stiftung das Modell „Kein Kind zurücklassen! Kommunen in NRW beugen vor“ ins Leben gerufen, um die Bedingungen eines gelingenden Aufwachsens von Kindern und Jugendlichen zu verbessern.

Neben dem Gedanken „vorbeugen ist besser als heilen“ und der Vermeidung sozialer Folgekosten, ist es ein zentrales Anliegen des Projekts, gleiche und gerechte Lebenschancen und bessere Entwicklungsperspektiven zu schaffen, um damit eine umfassendere Teilhabe zu gewährleisten.

Das Modell hat das ganze Kind im Blick. Daher ist eine Vernetzung der verschiedensten Akteure von Familien, Kitas, Gesundheits- und Jugendämter, Schulen und Vereinen besonders wichtig. Derartige Präventionsketten müssen von einem breiten gesellschaftlichen Konsens getragen werden. Denn noch immer entscheiden v.a. Herkunft und Einkommen über die Zukunft von Kindern.

Vor diesem Hintergrund stellen sich die Fragen, wie die gesellschaftspolitischen Rahmenbedingungen sein müssen, um funktionierende Präventionsketten aufbauen zu können? Wie muss die Zusammenarbeit der Institutionen koordiniert sein? Wie kann jede Kommune für sich ihren Schwerpunkt finden und welche Erfahrungen lassen sich derzeitig aus dem Projekt ziehen?

Der SPD-Unterbezirk Bottrop lädt Sie herzlich zu einer Veranstaltung zu diesem Thema ein, um mit Ihnen über das Modell, seine Chancen und Grenzen, seine politische und fachliche Umsetzung zu diskutieren.

 

 

Michael Gerdes, MdB                                           

Vorsitzender des Unterbezirks Bottrop           

Dennis Hafner                                                                  Bildungsbeauftragter des Unterbezirks Bottrop

 

 

  Programmablauf

  18:00 Uhr        Begrüßung  

  18:15 Uhr        Rahmen- und Gelingensbedingungen   sozialer Präventionsketten in Kommunen

Dr. Heinz-Jürgen Stolz, Leiter der Koordinierungstelle des Modells „Kein Kind zurücklassen“ beim MFKJKS des Landes NRW

  19:15 Uhr        Landespolitische Perspektiven auf eine vorbeugende Sozialpolitik – Schwerpunkte einer Politik der „langen Linien“

Britta Altenkamp MdL, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion

                       20:00 Uhr        Fragen und Diskussion

 

  Um Anmeldung wird gebeten:

  SPD Unterbezirk Bottrop

  Tel.: 02041-186410

  eMail: bottrop(at)spd.de

Veröffentlicht am 02.02.2016

 

Ortsverein Weihnachtsgrüße 2015

Der SPD Ortsvereins Bottrop Stadtmitte bedankt sich bei allen Bottroper Bürgerinnen und Bürgern für das entgegengebrachte Vertrauen im scheidenden Jahr 2015 und wünscht der gesamten Bevölkerung, allen Mitgliedern, Freunden und allen Besuchern dieser Homepage ein frohes und friedliches Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr. Auch im kommenden Jahr 2016 stehen wir wieder allen Einwohnern als zuverlässiger Ansprechpartner zur Verfügung.

Fröhliche und besinnliche Feiertage und kommen Sie gut ins neue Jahr.

SPD Ortsverein Bottrop Stadtmitte

Veröffentlicht am 23.12.2015

 

Jugend Nils Beyer neuer Juso-Vorsitzender

Auf ihrer Vollversammlung wählten die Jusos-Bottrop einen neuen Vorstand. Matthias Buschfeld dankte in seinem Bericht des Vorstands dem ehemaligen Vorsitzenden Andre Schneider für seine Arbeit und wünscht ihm weiterhin alles Gute. Der Kämmerer der Stadt Bottrop Willi Loeven übernahm die Sitzungsleitung und referierte zur aktuellen Lage der Flüchtlingspolitik in unserer Stadt.

Als Kandidat für den Juso-Vorsitz wurde Nils Beyer aufgestellt, der die anwesenden Parteimitglieder überzeugte und die Wahl gewann. Nach seiner Wahl zum Vorsitzenden der SPD-Jugendorganisation in Bottrop betonte er, dass sich die Jusos in den kommenden zwei Jahren noch stärker für die Belange der jüngeren Menschen einsetzen werden und lokale Projekte vorantreiben wollen. Man wolle für jeden Jugendlichen offen sein, der Interesse und Spaß habe sich politisch und vor allem gesellschaftlich zu engagieren, denn Politik für den normalen Bürger werde an der Basis gestaltet und die Jugend stelle in diesem Prozess den entscheidenden Faktor dar.

Als Stellvertreter stehen ihm Matthias Buschfeld und Niklas Schnieder zur Seite.

Ebenfalls wurden Silvia Senft als Medienbeauftragte und Daniel Jacek als Bildungsbeauftragter in den Vorstand gewählt. Die Position des Mitgliederbeauftragten übernimmt Pascal Kaminski. Neuer Schriftführer ist Kevin Toonen mit Ann-Kathrin Kohmann als Stellvertreterin.

Als Beisitzer wählte der Unterbezirk Stefan Bortz, Hendrik Gansohr, Andreas Gollisch, Fidan Kabashi, Tina Keil, Frank Musiol, Sebastian Pels, Anna-Lena Brenncke, Marco Sabatino, Andre Voßbeck, Furkan Yilmaz und Christine Zydeck.

„Wir Jusos-Bottrop müssen in Zukunft auf die Straße gehen und junge Menschen in unserer Stadt von unserer Politik überzeugen. Dafür müssen wir die wahlkampffreie Zeit nutzen, damit Engagement für unsere Gesellschaft lebendig bleibt“, so Beyer zum Abschluss der Veranstaltung. Außerdem setzen sich die Jusos aufgrund der verschärften Situation in unserem Land verstärkt für eine humane und gerechte Flüchtlingspolitik ein, denn es dürfe nicht die Situation entstehen, dass Deutsche und Flüchtlinge gegeneinander ausgespielt werden, das sei sozialer Sprengstoff  und zerstöre die Willkommenskultur in unserem Land, verdeutlicht Nils Beyer erneut.

Veröffentlicht am 26.10.2015

 

Ortsverein Hauptversammlung mit Wahl des OV-Vorstandes

Cornelia Ruhkemper ist die alte und neue Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Bottrop Stadtmitte

Cornelia Ruhkemper wurde erneut zur Vorsitzenden des SPD- Ortsvereins Stadtmitte gewählt. Bevor die Genossinnen und Genossen ihr erneut das Vertrauen ausdrückten, blickte sie in ihrem Rechenschaftsbericht auf erfolgreiche zwei Jahre zurück und nutzte die Gelegenheit, sich für die Mitarbeit bei allen Genossinnen und Genossen für die Unterstützung vor allem im Kommunalwahlkampf zu bedanken. Der Einsatz habe sich gelohnt. Schließlich konnten Denis Hafner, Pascal Kaminiski und Meike Schöps ihre Wahlkreise direkt gewinnen und mit Seref Yarisli stellt der Ortsverein den Vorsitzenden des Integrationsrates. Doch auch die Auseinandersetzung mit inhaltlichen Themen, wie z.B. die Neuorganisation der Jugendarbeit oder Verkehrskonzepten komme im Ortsverein nicht zu kurz.

An ihrer Seite werden wie gehabt Dennis Hafner und Frank Winkel als stellvertretende Vorsitzende stehen. Unterstützt werden sie von Geschäftsführer Jürgen Bartetzko und der stellvertretenden Kassiererin Margarete Bockholt. Als Bildungsbeauftragter wurde ebenfalls Dennis Hafner bestätigt und Cäciele Dreiskemper ist Mitgliederbeauftragte. Um die Internetseite des Ortsvereins www.spd-bottrop-stadtmitte.de kümmern sich Margit Jung und Thomas Wurm und für die Öffentlichkeitsarbeit wurde Meike Schöps gewählt. Seniorenbeauftragter ist Dieter Luyken.

Als Beisitzer gehören zum Vorstand: Nils Beyer, Susanne Breford, Hans Jürgen Dworok, Elisabeth Joschko, Klaus Joschko, Pascal Kaminski, Irmtraud Luyken, Silke Pintea, Karl-Heinz Ruhkemper, Bernd Tischler, Christel Weyers, Seref Yarisli.

Hubert Bönders und Bernhard Große-Sender sind die Revisoren des Ortsvereins

Veröffentlicht am 23.10.2015

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Wetter-Online

Counter

Besucher:451672
Heute:10
Online:1
 

Banner-Land

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW Der offizielle Blog der NRWSPD Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum
 

Mitglied werden

Sie möchten SPD Mitglied werden? Sprechen Sie uns an, oder melden Sie sich ganz bequem online an unter folgendem Link:
SPD - Mitglied werden

Oder testen Sie uns! Das können Sie mit der Gastmitgliedschaft tun. Wenden Sie sich an uns oder melden Sie sich auch hier bequem online an unter folgendem Link: SPD - Gastmitglied werden

 

WebsoziCMS 3.3.9 - 451672 -

Neues

Bilder vom Kinder- und Stadtteilfest am 15. August 2015 sind unter "Aktionen" zu sehen.

 

Facebook

Unser Ortsverein hat auch eine Seite auf Facebook. Bitte besuchen Sie uns unter Facebook

 

WebsoziInfo-News

30.05.2016 07:42 Ausschreibung des Regine-Hildebrandt-Preises
Einmal im Jahr wird der Regine-Hildebrandt-Preis der deutschen Sozialdemokratie verliehen. Im Andenken an eine große Sozialdemokratin zeichnen wir Personen oder gesellschaftliche Gruppen für ihre Verdienste bei der Herstellung der inneren Einheit Deutschlands und ihr herausragendes zivilgesellschaftliches Engagement aus. Regine Hildebrandt war die Stimme des Ostens im wiedervereinigten Deutschland. Unermüdlich und ohne Schnörkel hat sie sich

30.05.2016 07:38 Info der Woche: Unser Gesetz zur Integration
Gut ankommen! Zum ersten Mal wird es in Deutschland klare Regeln für Integration geben. Wir haben uns durchgesetzt. Wir fordern viel von den Menschen, die bleiben wollen. Integration passiert nicht so nebenbei – sie ist anstrengend und anspruchsvoll. Leistung ist nötig. Aber Leistung soll sich auch lohnen. Konkret heißt das: Flüchtlinge, egal welchen Alters, dürfen

24.05.2016 14:56 Flüchtlingsunterkünfte:
 Für menschliche Lebensverhältnisse
Viele Menschen, die zu uns gekommen sind, haben im Krieg oder auf der Flucht starke Gewalt erfahren. Sie leben in den Flüchtlingsunterkünften oft auf engstem Raum – ohne Privatsphäre. Das will die SPD ändern – und für menschliche Wohn- und Lebensbedingungen in den Flüchtlingseinrichtungen sorgen. Bisher blockiert die Union. Der Widerstand der Union sei „in

24.05.2016 14:48 Info der Woche: Umstrittenes Pflanzengift Glyphosat
Gesundheit geht vor Milch, Getreide, Bier – das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat wird immer wieder in Lebensmitteln nachgewiesen. Alles ganz harmlos? Die Wissenschaft ist sich nicht einig. Deshalb: im Zweifel für unsere Gesundheit. Die SPD trägt eine erneute Zulassung von Glyphosat für den Einsatz auf unseren Felder und in unseren Gärten nicht mit. Denn … eine Studie

11.05.2016 12:16 Freies WLAN in Deutschland kommt!
Die Sprecher der Gruppe Netzpolitik in der SPD-Bundestagsfraktion Christian Flisek, Lars Klingbeil und Marcus Held konnten einen Durchbruch bei den Koalitionsgesprächen beim Thema freies WLAN melden. So hat sich die Fraktionen darauf geeinigt, dass es eine Änderung des Telemediengesetzes geben soll und die sogenannte Störerhaftung wegfallen soll. Den ganzen Beitrag können Sie hier lesen…

Ein Service von websozis.info